Die Winterreise – Bilderzyklus von Ulrike Mětšk nach dem gleichnamigen Liederzyklus von Franz Schubert und Texten von Wilhelm Müller
Kabinettausstellung: 10. November 2018 bis 13. Januar 2019

Die Kabinettausstellung zeigt 24 Arbeiten der Bautzener Künstlerin Ulrike Mětšk, die sie kürzlich dem Museum Bautzen schenkte.

Die Ausstellung

Die Bilder sind von Gedichten Wilhelm Müllers inspiriert, die durch ihre Vertonung durch Franz Schubert zu einem dem berühmten Liederzyklus „Die Winterreise“ wurden.

Im Rahmen der Eröffnung wird eine zeitgenössische musikalische Neuinterpretation der „Winterreise“, komponiert von Malte Hübner aus Rostock, im Museum aufgeführt. Der Komponist wird dabei sein Werk selber auf der Violine aufführen. Die Texte Wilhelm Müllers wird der Berliner Schauspieler Leo Solter rezitieren.

Am letzten Ausstellungstag, Sonntag dem 13. Januar 2019, wendet sich Erika von Borries dem Leben und Wirken Wilhelm Müllers zu, der zu Lebzeiten als einer der angesehensten deutschen Lyriker galt, heute aber beinahe in Vergessenheit geraten ist.

Erika von Borries löst die Gedichte Müllers aus dem musikalischen Umfeld von Franz Schuberts Vertonung und richtet stattdessen den Blick auf ihre literarische Bedeutung.