Aktuelles vom Museum Bautzen

Museumsbesuch mit dem Drahtesel

  Museum Bautzen

Kulturinteressierte, die bei sommerlichem Wetter gern Zeit im Freien verbringen, sollten sich den 6. Juli vormerken. Dann bietet das Museum Bautzen eine Radtour zu archäologischen und heimatkundlichen Denkmälern im Stadtgebiet und dem Umland an.

Die Rundfahrt startet 10.00 Uhr vor dem Museumseingang am Kornmarkt und wird auf einer ca. 40 km langen Strecke durch das Gebiet westlich und südwestlich von Bautzen führen. Auf den Spuren bronzezeitlicher Siedlungen sowie schnurkeramischer und eisenzeitlicher Gräber führt die Radtour auch an Orten des historischen Weinbaus in Bautzen sowie der Wasserburg in Bolbritz vorbei. Einen besonderen Schwerpunkt bilden slawische Burgwälle, die beliebte Ausflugsziele sind. Der südlichste Punkt der Radtour ist der kleine Burgwall von Doberschau. Von dort geht es entlang der Spree und durch den Humboldthain zurück ins Zentrum von Bautzen.

Dr. Jürgen Vollbrecht, Museumsdirektor und Archäologe, wird während der Exkursion Wissenswertes zu den einzelnen Stationen erläutern. Alle Radler werden gebeten, sich selbst zu verpflegen. Bei Regen findet die Exkursion nicht statt. Die Tour wird in Kooperation mit der Ortsgruppe Bautzen des ADFC Sachsen durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Zurück