Museum Bautzen: Rundgang durch die Kabinettausstellung

  KategorienMuseum Bautzen

Die Kunsthistorikerin Ophelia Rehor vom Museum Bautzen führt am Sonnabend, dem 3. Juli 2021 um 11 Uhr, gemeinsam mit der Künstlerin Ulrike Mětšk durch die Kabinettausstellung „Die schöne Müllerin. Gemälde von Ulrike Mětšk. Nach der Musik von Franz Schubert und Gedichten von Wilhelm Müller.“.

Im Zentrum der Kabinettausstellung steht der 2019 entstandene Bilderzyklus „Die schöne Müllerin“. Ulrike Mětšk ließ sich durch Musik und Literatur zu den 20 Bildwerken inspirieren, in denen die Künstlerin das Motiv des unglücklich verliebten Müllersgesellen aufgreift. Inhaltlich bezieht sich der Bilderzyklus auf eine 25-teilige Gedichtsammlung des deutschen Dichters Johann Ludwig Wilhelm Müller (1794-1827), die im Jahr 1821 veröffentlicht wurde. Zwei Jahre später vertonte der österreichische Komponist Franz Schubert (1797-1828) 20 der insgesamt 25 Texte. Der Liederzyklus „Die schöne Müllerin“ zählt heute zu den berühmtesten Werken seiner Art.

Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ist der Rundgang auf fünf Teilnehmer begrenzt. Interessierte Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich vorab telefonisch unter 03591 534-933 an der Museumskasse anzumelden. Hygieneschutzmaßnahmen wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten des Mindestabstands von 1,5 m zu anderen Personen und dem Museumspersonal gelten auch während der Veranstaltung.

Weitere Infos finden Sie auf www.museum-bautzen.de

Zurück

Wohin? Aus dem Bilderzyklus „Die schöne Müllerin“ von Ulrike Mětšk; Acryl auf Pappe 2019.