Auf Rundgang durch die Sonderausstellung von und mit Almut-Sophia Zielonka

  KategorienMuseum Bautzen

Im Fokus der aktuellen Sonderausstellung »In die Welt gerückt. Neuere Arbeiten von Almut-Sophia Zielonka. Malerei. Grafik. Skulptur.« des Bautzener Museums stehen insgesamt 60 Werke der Bautzener Künstlerin Almut-Sophia Zielonka, die einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen der letzten fünf Jahre ermöglichen. Am Sonntag, dem 18. Juli 2021 um 15 Uhr wird die Kunsthistorikerin Ophelia Rehor gemeinsam mit der Malerin bereits zum zweiten Mal interessierte Besucherinnen und Besucher durch die Ausstellung führen.

Die Sonderausstellung wird anlässlich des 55. Geburtstags von Almut-Sophia Zielonka präsentiert. Inspiration für ihre symbolhaft aufgeladenen Werke erhält die Künstlerin aus ihrer direkten Umgebung. Dementsprechend macht sie den Menschen, die Natur und ihre stetige Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit zum Gegenstand ihrer Kunst. In einigen Gemälden lässt die Malerin dabei auch ihre Kenntnisse der christlichen und mythologischen Bildsprache sowie Märchen einfließen. Mittels einer persönlichen Ikonografie erschafft sie dadurch einen ganz eigenen Kosmos an Bilderwelten, die ihre Sicht auf ihr Welterleben reflektieren.

Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ist der Rundgang auf fünf Teilnehmer begrenzt. Interessierte Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich vorab telefonisch unter 03591 534-933 an der Museumskasse anzumelden. Hygieneschutzmaßnahmen wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten des Mindestabstands von 1,5 m zu anderen Personen und dem Museumspersonal gelten auch während der Veranstaltung.

 

Zurück

Gemälde „Der Tierheit eine Kirche – Haus- und Wildtiere protestieren gegen die Massentierhaltung" von Almut-Sophia Zielonka