Eröffnung der Sonderausstellung „Kunst und Natur. – INO – Ingerose Jänichen-Kucharska. Retrospektive“

  KategorienMuseum Bautzen

Die Eröffnung der Ausstellung „Kunst und Natur. – INO – Ingerose Jänichen-Kucharska. Retrospektive“ findet am Sonnabend, dem 11. Juni 2022, um 15.00 Uhr im Museum Bautzen statt. Begleitet wird die Eröffnung durch das Pulsnitzer Instrumentalensemble.

Anlässlich des im Jahr 2021 gefeierten 80. Geburtstages der Künstlerin Ingerose Jänichen-Kucharska betrachtet die Ausstellung „Kunst und Natur. – INO – Ingerose Jänichen-Kucharska. Retrospektive“ im Museum Bautzen vom 11. Juni bis 28. August 2022 das Werk der Künstlerin erstmals aus retrospektiver Sicht. Eine Auswahl an über 200 Objekten, bestehend aus Gemälden, Arbeiten auf Papier sowie Keramik, geben einen Einblick in die Entwicklung ihres künstlerischen Weges.

Die Künstlerin, Musikerin, Architektin und Gartengestalterin Ingerose – INO – Jänichen-Kucharska wurde in Bautzen geboren. In Verbindung mit und in Inspiration durch die Natur nähert sie sich auf verschiedenste Weisen der Abstraktion ihrer Gestaltung an, und schafft so immer wieder neue Perspektiven. Die Kunstwerke erzählen von ihren Anfängen in der Architektur, von ihrem Schaffen als Künstlerin und Gartengestalterin, vom Leben in Deutschland und Polen und von zahlreichen Reisen in ferne Länder. Historische, philosophische, poetische und musikalische Themen fließen mit ein. Ausgewählte zeitgenössische Werke runden die Schau ab. Begleitet wird die Künstlerin stets von einer Suche nach Spiritualität, die sich auch in ihrer Kunst widerspiegelt. Dabei ist ihre Kunst aber nicht nur das – auch spielerische oder technische Herangehensweisen sowie die Freude am Experimentieren mit Farbklängen spielen eine Rolle. Ingerose Jänichen-Kucharska ist eine Lausitzer Künstlerin von außergewöhnlicher Vielseitigkeit – auf das breit gefächerte Spektrum darf jeder gespannt sein.

Ginkaku-ji Kyoto, 2006, Aquarell und Aquarellkreide, © Museum Bautzen. Foto: Holger Hinz, Bautzen

Zurück